Am 12.11.2017 YAMAHA Genos Präsentation mit Peter Baartmanns

 

Im Veranstaltungsssaal direkt neben dem Musikhaus präsentieren wir, in Zusammenarbeit mit Yamaha, das neue Entertainerkeyboard Genos. Der international erfolgreiche Peter Baartmanns wird die klanglichen und technischen Möglichkeiten dieses Gerätes anschaulich demonstrieren. Der Tyros 5 Nachfolger verspricht dabei mit einer Vielzahl an Neuerungen frischen Wind in die Riege der Top-Entertainer Instrumente zu bringen. Orientiert am Stand der Technik bietet Genos offensichtlich einigen Bedienkomfort mehr als sein Vorgänger, und scheint dabei auch klanglich einen Schritt weiter zu sein.

Kurz zusammengefasst, verspricht Yamaha mit Genos ein Instrument, welches speziell für den Live-Player gestaltet wurde und offeriert Möglichkeiten, die das Leben des Entertainers auf der Bühne erleichtern sollen.

Hier die wichtigsten Punkte aus dem Portfolio an Neuerungen:

Für eine einfache Navigation bietet Genos nun ein Touch-Display inkl. einer neuen Tastenbelegung, die einen schnellen Zugriff auf die wichtigsten Funktionen garantieren soll. Zusätzlich sollen neun Schieberegler, sechs Regler und sieben zuweisbare Tasten ein Plus an flexibler Soundgestaltung im Live-Betrieb bringen.

Alle wichtigen Funktionen sollen nun direkt im Display abzulesen sein, um die Live-Performance optimal zu gestalten.

Alle Daten werden jetzt auf einer 60 GB SSD gesichert, was einen schnellen Zugriff auf die wichtigsten Daten im Live-Betrieb garantieren soll. Darüber hinaus sollen 3 USB-Anschlüsse dafür sorgen, dass eigene Daten schnell in das Perfprmance-System integriert werden können.

1.700 Voices, die neue Revo Drum-Technologie, 550 Styles, eine umfangreiche Bibliothek an Arpeggio-Typen sowie erweiterte Multipads, sollen dem Spieler nun neue Dimensionen beim Spielen eröffnen.

Neue Live-Controls mit Echtzeitzugriff, ein Joystick für alle Modulationsaufgaben, eine Playlistfunktion für organisiertes Auftreten plus zwei Songplayer für Midi- Und Audiowiedergabe mit Crossfader sollen dem Performer neue Möglichkeiten im Live-Betrieb offerieren.

Für die perfekte Audioausgabe kündigt Yamaha eine verbesserte D/A-Wandlunbg an, für den Anschluss von Mikrofonen, werden jetzt auch Kondensatormikrofone mit Phantomspeisung unterstützt.

Last, but not least verspricht Yamaha mit Genos eine Datenkompatibilität auch mit älteren Entertainerinstrumenten aus gleichem Hause. Inkl. Wifi und der Songbook+ App soll eine einzigartige Zwei-Wege Kommunikation im Rahmen der Live-Performance und der Organisation von Musikdaten stattfinden. Eine neue Version von YEM soll dabei eine erweiterte WAV-Bearbeitung unterstützen.

 

 

Stiftsmarkt 2017

 

Ablaufplan vor dem Laden

 

Freitag:

15:00                         Warming up

                                  Musik mit Carl, Christian und Torsten

ab 15:00                     ENTDECKE DEIN INSTRUMENT!

                                  Du kannst DEIN instrument ausprobieren

                                  wir helfen dir dabei

 

Samstag:

10:00                          Carl (E-Piano, Keyboards)

ab 10:00                     ENTDECKE DEIN INSTRUMENT!

                                  Du kannst DEIN instrument ausprobieren

                                  wir helfen dir dabei

12:00                          Checkpoint E-Drums und Cajons

13:30 - 15:30              The Igneous Rocks

16:00 - 18:00              ATB-Overdrive

18:15                          Saxofonmusik mit Christian Wolf

 

Sonntag:


13:30 - 15:00               Hautnah

15:00 - 16:00               Beckhouse

17:00 - 18:00               Hautnah

18:30                           Saxofonmusik mit Christian Wolf

 

 

ATB – Overdrive, Rockin‘ the Blues

Das Program besteht aus eigenen Songs die durch Interpretationen bekannter Blues-und Rockstücke ergänzt werden. Die Setliste enthält aber auch Stücke, die eigentlich aus anderen Musikrichtungen stammen und hier in ein ganz neues " rockiges" Gewand gepackt werden.

 

Besetzung:

Andi      (Bass, Gesang)
Torsten (Gitarre, Gesang)
Bekir     (Schlagzeug, Gesang)

 

 

 

Hautnah – Rock und Pop der unter die Haut geht

 

Ina: Gesang, Gitarre
Olli; Tasten aller Art, Gitarre
Didi: Drums, Cajon,Percussion
Micha: Bass, Gitarre,Saxophon
Dirk: Gitarre, Bass

 

 

Beckhouse

Blues & More unplugged

Gitarren-Duo aus Bielefeld

 

 

The Igneous Rocks

spielen Songs des Singer/Songwriters Jay Beck, mal rockig, mal entspannt. Die Einflüsse sind vielseitig, sie kommen aus Rock und Pop und reichen von den Beatles über Tom Petty bis zu Led Zeppelin. Das hört man an der Harmonik, die sich nicht auf 5 bis 6 Powerchords beschränkt, an wechselnden Songparts und nicht zuletzt an den englischsprachigen Texten, in denen es um Liebe und andere Dinge des nicht immer geglückten Alltags geht. Der Sound ist „retro“ und puristisch: echte Röhren crunchen und zerren, Wah-Wahs und Bottlenecks jaulen und ab und zu kommt auch mal ein Gitarrenchorus zum Einsatz.

The Igneous Rocks sind:

 

Jay Beck (Gitarre/Gesang)
Eugen Krahn (Gitarre)
Raymond Koch (Schlagzeug)
Reno Sommer (Bass)

 

 

 

 

 

Einsteigerkurs um 14.00 Uhr

Fortgeschrittenenkurs um 18.00 Uhr


Kursgebühr je Kurs 30,- €


bei Buchung beider Kurse 50,- €


Anmeldung erforderlich